Am ersten Adventswochenende war wieder traditionell der Weihnachtsmarkt am Kirchplatz der evangelischen Johanneskirche in Nürnberg-Eibach

Zum 15. Male gejährt gab es denn gleich eine Namensänderung. Pfarrer Schiller erklärte aufgrund der zunehmenden frühvorweihnachtlichen Schokonikoläuse und Weihnachtsmelodien allüberall in den Läden und Geschäften die Neubenennung als konsequentes Gegensymbol. Advent statt Weihnachten, denn Weihnachten sei erst am 24.12.

Lobend äußerte sich der Herr Pfarrer Schiller in dem Zusammenhang auch über die erst nach dem Totensonntag gehängten Sterne für Eibach, die adventliche Straßenbeleuchtung über der Eibacher Hauptstraße. In anderen Städten und Gemeinden sei die Adventsbeleuchtung wohl schon nach Halloween zu sehen, so interpretierten einige Zuhörer der Eröffnung diese Aussage. Verzeihung, natürlich nach Allerheiligen, denn Halloween ist ganz und gar kein kirchlicher Brauch, egal welcher Konfession. Überrascht zeigte sich Pfarrer Schiller über die großzügige Spende an die Jugendarbeit der evangelischen Kirche in Eibach über 500,- Euro von der Werbegemeinschaft Eibach Aktiv e.V. anläßlich der Scheckübergabe, im Bild festgehalten.

 

 

 

 

 

 

 

Der Werbeanhänger der Werbegemeinschaft EIbach Aktiv e.V. war natürlich auch mit von der Partie, gut getarnt als Weihnachtshäuschen und prall gefüllt mit vielen Preisen zur Verlosung. Für seit 10 Jahren schon den gleichen Lospreis von 1,- Euro wurden dem Budenpersonal, alles ehrenamtliche freiwillige Mitglieder der über 70 Unternehmen aus, in und für Eibach quasi aus der Hand bzw. der Losschatztruhe oder dem Loseimer gerissen. Da wurden gleich Weihnachtsgeschenke für Mama, Papa, Oma, Opa, Schwiegermutter, Tochter und Enkelkind gelost. Mit entsprechendem Suchtfaktor auf die Hauptpreise Tablet, Kaffeemaschine, Navi und Digitalkamera kamen manche drei-, viermal zum Losen. Die glücklichen Gewinner im Bild haben es dann nach mehreren Anläufen geschafft, den ersten Hauptpreis zu losen. Der Erlös aus den gespendeten und gekauften Preisen geht wieder, wie immer und jedes Jahr, in den Kauf und Unterhalt der Sterne für Eibach.

In diesem Jahr von nunmehr 85 LED-strahlenden sechszackigen Sternen erhellt, leutet ganz Eibach freundlich auf seine Bewohner und Besucher herab. Helfen Sie mit, Eibach festlich zu schmücken und setzen Sie sich ein "strahlendes Denkmal". Mit einer Spende von 250.- € können Sie eine "Patenschaft" für einen neuen Stern der Eibacher Weihnachtsbeleuchtung erwerben. Die laufenden Betriebskosten sowie den Auf- und Abbau übernimmt natürlich die Werbegemeinschaft Eibach aktiv e.V. für Sie als Sternpate.